In liebevoller Erinnerung an Earl Hamner

10. Juli 1923 - 24. März 2016
  
.

            

 Ralph Waite  damals                                    und heute (2012)                    

 

Ralph Waite

Ralph Waite wurde am 22. Juni 1928 in White Plains (New York) als ältestes von fünf Kindern geboren. Nach der Schule besuchte er die Bushnell University, die er mit dem "Bachelor of Arts" abschloss. Anschließend versuchte er sich in verschiedenen Jobs. Eine zeitlang war er auch als Sozialarbeiter tätig.

Ende der 50er Jahre wandte er sich der Schauspielerei zu und nahm entsprechenden Unterricht.

Ralph Waite hat in verschiedenen TV-Serien und Kinoproduktionen, wie z.B. Bonanza oder auch Chatos Land oder Der Unbeugsame mitgewirkt.

Weltbekannt wurde er mit der Rolle des Familienvaters John Walton in der gleichnamigen TV-Serie " Die Waltons".

Ralph Waite hatte bereits in jungen Jahren Probleme mit dem Alkohol und war bei Beginn der Dreharbeiten zu den Waltons bereits starker Alkoholiker. Laut Ralph Waite verhalf ihm die Rolle des verständnisvollen, liebevollen Vaters John seine Alkoholprobleme in den Griff zu bekommen und gegen sie anzugehen. Er schloss sich den Anonymen Alkoholikern an und blieb Zeit seines Lebens trockener Alkoholiker.

Während und nach dem Ende der Serie stand Waite für zahlreiche andere Fernsehproduktionen vor der Kamera, so spielte er in der TV-Serie Roots (1977) drei Folgen lang den Sklavenhändler Mr. Slater, spielte in The Mississippi (1983) den kriminellen Rechtsanwalt Ben Walker und er war in Bodygard an der Seite von Whitney Houston und Kevin Costner zu sehen. Ebenso übernahm er eine Rolle in Cliffhanger und war in mehreren Folgen der Krimi-Reihe Murder One (1996) als Mordverdächtiger Malcolm Dietrich zu sehen.

Bis zu seinem Tod im Jahr 2014 war Ralph Waite in verschiedenen TV-Produktionen auf dem Bildschirm zu sehen, so z. B. in Navy CIS, Cold Case oder in Grey´s Anatomy.

Ralph Waite war auch als Regisseur tätig. So führte er bei mehreren Waltons-Folgen die Regie. In dem Spielfilm On the Nickel von 1980, (Straße der Gestrauchelten), der Geschichte zweier Alkoholiker am Rande der Gesellschaft, verfasste er das Drehbuch, übernahm die Kameraführung und führte Regie.

Ralph Waite hatte auch politische  Ambitionen und kandidierte drei Mal - leider erfolgslos - für die Demokraten für den US-Senat.

Ralph Waite war insgesamt dreimal verheiratet. Aus seiner ersten Ehe gingen drei Töchter hervor, von denen eine Tochter im Alter von nur 9 Jahren starb. Eine zweite Ehe hielt von 1977 - 1981.

Seit 1982 war Ralph Waite in dritter Ehe mit Linda East verheiratet und lebte in Palm Desert, Kalifornien, wo er am 13. Februar 2014 völlig unerwartet zu Hause im Alter von 85 Jahren verstarb.

 

   

  
       

Besucher
1616316
Visitors
   © 2012 Rockfish-river.com. All Rights Reserved. | Template designed by lernvid

Real time web analytics, Heat map tracking